Blogverzeichnis
MAG. TATJANA RASBORTSCHAN KARL-ADRIAN-STR. 3 - A-5020 SALZBURG TELEFON 0043 662 85 41 38 FAX 0043 662 85 41 38 E-MAIL INFO@RASBORTSCHAN.AT NEWSLETTER ABO TIPPS LOKALE MIT SCHÖNEM AUSBLICK FOTO LOCATION
KONTAKT AUF EINEN KLICK
© COPYRIGHT-HINWEIS: DER GESAMTE INHALT DIESER WEBSITE IST DURCH COPYRIGHT GESCHÜTZT. Sollten Sie den Wunsch haben, etwas hiervon zu verwenden, stehe ich Ihren Wünschen grundsätzlich offen gegenüber. Anfragen zur möglichen öffentlichen Verwendung von Material, ob insgesamt oder nur in Auszügen, sind willkommen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an mich. Ihre Tatjana Rasbortschan

DIE KULINARIKMESSE AM

MESSEGELÄNDE IN SALZBURG 2018

SEPTEMBER 2018

WO TRADITION AUF MODERNE TRIFFT

Die Kulinarikmesse am Messegelände in Salzburg ist eine gelungene Mischung aus traditionellen Produkten, die auf dem Bauernmarkt ausgestellt sind und innovativen Nahrungsmitteln, die in den anderen Genusshallen präsentiert werden. Sie fand am 29. und 30.9.2018 statt und war kombiniert mit der auch sehr interessanten Sportmesse.

GENUSSALMEN IN SALZBURG – DA SCHMECKT MAN DIE

BERGE

„Gutes vom Bauernhof“ wurde in der Halle 1 ausgestellt, und eine kunstvoll gestaltete Erntekrone zierte den Eingang. Eigentlich musste man nur der Nase folgen, um den würzigen Speck zu finden…! Die Initiative „GENUSS REGION ÖSTERREICH“ war u.a. mit einer „GenussAlm“, nämlich der Loosbühelalm vertreten. Familie Rohrmoser wartete mit eigenen Alm- und Hofspezialitäten auf, wie eingelegtem Ziegenkäse, Speck, Hartkäse, Butter, Brot und einem feinen Schnapserl. Da schmeckte man so richtig die Natur und die Würze der Almengräser. Auch von der „GenussAlm“ Kögerlalm , die besonders bekannt mit ihren Wildspezialitäten ist, gab es Besonderheiten: Einen echten Wildburger aus der GenussRegion Pongauer Wild, der von den Besitzern der Jagd, Familie Saller, liebevoll frisch auf der Messe zubereitet wurde. Ein Stück Natur zum Reinbeißen und genießen! Kräutertees, Honig, Marmeladen, Fruchtsäfte und auch Handwerk wie selbst gestrickte Socken und Hüttenschuhe erfreuten Besucher, die das Traditionelle suchten.

„(SCHNEE-)FLOCKENEIS“ GEFÄLLIG?

Eine ganz neue Welt eröffnete sich in den anderen Hallen und am Freiplatz, wo die herbstlich warme Sonne ihr Bestes gab. Wer kalorienarmes und gesundes Eis naschen möchte, ist bei „NEW SNOW ICE“ genau richtig, denn die „fluffige“ Eis- Innovation besteht aus frisch zubereiteten zarten Obstmarkeisflocken, wenig Zucker und kann auch lactosefrei und vegan hergestellt werden. Das speziell entwickelte Zerkleinerungsverfahren zaubert ein Schneeeis, das luftig leicht auf der Zunge schmilzt und dabei seinen unvergleichbar natürlichen und intensiven Geschmack entfaltet. Sehr fein, sehr g´schmackig, sehr teuer.

BISON UND BAUMKUCHEN

Der Bisonburger war auch nicht billig (- muss er ja nicht sein, ist ja eine besondere Spezialität -), aber saftig und tierisch gut. Mit Käse, karamellisierten Zwiebelringen und Ruccolablättern garniert und auf einem Bisonfellüberzogenen Tisch serviert. Schmatz. Gut, dass der ungarische Baumkuchenhersteller gleich dahinter seinen Wagen hatte, denn die heißen Teigrollen, die in Zimtzucker gewälzt werden, sind die ideale Nachspeise gewesen. Nicht ganz so kalorienarm wie SNOW ICE, aber trotz ihres unaussprechlichen Namens „Kürtőskalács“ unbedingt ein oder besser zwei Sünden wert!

SEMINARBÄUERIN CHRISTINE BAUER BACKTE

Zahlreiches Showcooking von den Streetfoodwägen sorgte für Duftkombinationen, die an einen Kulturenmix erinnerten und ich wünschte mir, über einen größeren Magen verfügen zu können. „Christina“, eine Seminarbäuerin und Foodbloggerin („Backen mit Christina“), die durch ihre zahlreichen Backfilme- und Bücher bekannt wurde, zeigte ihr Können. Der Duft herzhafter Mehlspeisen zog verlockend durch die Halle. Jetzt musste man nur noch den „inneren Schweinehund“ bekämpfen und sich die übermächtigen Kalorien auf den zahlreichen Schaufitnessgeräten der Sportmesse wieder abtrainieren….oder in einem der futuristischen Relaxstühle sein Nachmittagsschläfchen halten. Dreimal dürft ihr raten, wo ihr mich gefunden hättet !
Kulinatikmesse am Messegelände in Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Erntekrone der Kulinatikmesse in Salzburg © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Sennerei Schweizerhütte in Mühlbach am Hochkönig © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich

BUCHTIPP 2

So schmeckt Österreich Wer noch mehr Inspiration zur Kulinarik haben möchte, findet sie in meinem Buch „So schmeckt Österreich“ oder auf meinem Foodblog Man findet interessante Berichte über das Produkt, Ausflugstipps und Anbieter der Region vor.
Genuss Region Österreich - Kulinatikmesse in Salzburg © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Messezentrum Salzburg - Kulinarikmesse 2018 © Tatjana Rasbortschan - So schmeckt Österreich - Der Blog
Blogverzeichnis
MAG. TATJANA RASBORTSCHAN KARL-ADRIAN-STR. 3 - A-5020 SALZBURG TELEFON 0043 662 85 41 38 FAX 0043 662 85 41 38 E-MAIL INFO@RASBORTSCHAN.AT NEWSLETTER ABO TIPPS LOKALE MIT SCHÖNEM AUSBLICK FOTO LOCATION
KONTAKT AUF EINEN KLICK
© COPYRIGHT-HINWEIS: DER GESAMTE INHALT DIESER WEBSITE IST DURCH COPYRIGHT GESCHÜTZT. Sollten Sie den Wunsch haben, etwas hiervon zu verwenden, stehe ich Ihren Wünschen grundsätzlich offen gegenüber. Anfragen zur möglichen öffentlichen Verwendung von Material, ob insgesamt oder nur in Auszügen, sind willkommen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an mich. Ihre Tatjana Rasbortschan

DIE KULINARIKMESSE AM

MESSEGELÄNDE IN

SALZBURG 2018

SEPTEMBER 2018

WO TRADITION AUF MODERNE TRIFFT

Die Kulinarikmesse am Messegelände in Salzburg ist eine gelungene Mischung aus traditionellen Produkten, die auf dem Bauernmarkt ausgestellt sind und innovativen Nahrungsmitteln, die in den anderen Genusshallen präsentiert werden. Sie fand am 29. und 30.9.2018 statt und war kombiniert mit der auch sehr interessanten Sportmesse.

GENUSSALMEN IN SALZBURG – DA

SCHMECKT MAN DIE BERGE

„Gutes vom Bauernhof“ wurde in der Halle 1 ausgestellt, und eine kunstvoll gestaltete Erntekrone zierte den Eingang. Eigentlich musste man nur der Nase folgen, um den würzigen Speck zu finden…! Die Initiative „GENUSS REGION ÖSTERREICH“ war u.a. mit einer „GenussAlm“, nämlich der Loosbühelalm vertreten. Familie Rohrmoser wartete mit eigenen Alm- und Hofspezialitäten auf, wie eingelegtem Ziegenkäse, Speck, Hartkäse, Butter, Brot und einem feinen Schnapserl. Da schmeckte man so richtig die Natur und die Würze der Almengräser. Auch von der „GenussAlm“ Kögerlalm , die besonders bekannt mit ihren Wildspezialitäten ist, gab es Besonderheiten: Einen echten Wildburger aus der GenussRegion Pongauer Wild, der von den Besitzern der Jagd, Familie Saller, liebevoll frisch auf der Messe zubereitet wurde. Ein Stück Natur zum Reinbeißen und genießen! Kräutertees, Honig, Marmeladen, Fruchtsäfte und auch Handwerk wie selbst gestrickte Socken und Hüttenschuhe erfreuten Besucher, die das Traditionelle suchten.

„(SCHNEE-)FLOCKENEIS“ GEFÄLLIG?

Eine ganz neue Welt eröffnete sich in den anderen Hallen und am Freiplatz, wo die herbstlich warme Sonne ihr Bestes gab. Wer kalorienarmes und gesundes Eis naschen möchte, ist bei NEW SNOW ICE“ genau richtig, denn die „fluffige“ Eis- Innovation besteht aus frisch zubereiteten zarten Obstmarkeisflocken, wenig Zucker und kann auch lactosefrei und vegan hergestellt werden. Das speziell entwickelte Zerkleinerungsverfahren zaubert ein Schneeeis, das luftig leicht auf der Zunge schmilzt und dabei seinen unvergleichbar natürlichen und intensiven Geschmack entfaltet. Sehr fein, sehr g´schmackig, sehr teuer.

BISON UND BAUMKUCHEN

Der Bisonburger war auch nicht billig (- muss er ja nicht sein, ist ja eine besondere Spezialität -), aber saftig und tierisch gut. Mit Käse, karamellisierten Zwiebelringen und Ruccolablättern garniert und auf einem Bisonfellüberzogenen Tisch serviert. Schmatz. Gut, dass der ungarische Baumkuchenhersteller gleich dahinter seinen Wagen hatte, denn die heißen Teigrollen, die in Zimtzucker gewälzt werden, sind die ideale Nachspeise gewesen. Nicht ganz so kalorienarm wie SNOW ICE, aber trotz ihres unaussprechlichen Namens „Kürtőskalács“ unbedingt ein oder besser zwei Sünden wert!

SEMINARBÄUERIN CHRISTINE BAUER

BACKTE

Zahlreiches Showcooking von den Streetfoodwägen sorgte für Duftkombinationen, die an einen Kulturenmix erinnerten und ich wünschte mir, über einen größeren Magen verfügen zu können. „Christina“, eine Seminarbäuerin und Foodbloggerin („Backen mit Christina“), die durch ihre zahlreichen Backfilme- und Bücher bekannt wurde, zeigte ihr Können. Der Duft herzhafter Mehlspeisen zog verlockend durch die Halle. Jetzt musste man nur noch den „inneren Schweinehund“ bekämpfen und sich die übermächtigen Kalorien auf den zahlreichen Schaufitnessgeräten der Sportmesse wieder abtrainieren….oder in einem der futuristischen Relaxstühle sein Nachmittagsschläfchen halten. Dreimal dürft ihr raten, wo ihr mich gefunden hättet !
Seminarbäuerin Christine Bauer - Kulinatikmesse in Salzburg © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Baumkuchen - Kulinatikmesse in Salzburg © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Erntekrone der Kulinatikmesse in Salzburg © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Kulinatikmesse am Messegelände in Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Genuss Region Österreich - Kulinatikmesse in Salzburg © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Kulinatikmesse am Messegelände in Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich

BUCHTIPP 2

So schmeckt Österreich Wer noch mehr Inspiration zur Kulinarik haben möchte, findet sie in meinem Buch „So schmeckt Österreich“ oder auf meinem Foodblog Man findet interessante Berichte über das Produkt, Ausflugstipps und Anbieter der Region vor.
Messezentrum Salzburg - Kulinarikmesse 2018 © Tatjana Rasbortschan - So schmeckt Österreich - Der Blog NEW SNOW ICE - Kulinatikmesse in Salzburg © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich
AUF EINEN KLICK
MAG. TATJANA RASBORTSCHAN KARL-ADRIAN-STR. 3 - A-5020 SALZBURG TELEFON 0043 662 85 41 38 FAX 0043 662 85 41 38 E-MAIL INFO@RASBORTSCHAN.AT NEWSLETTER ABO
KONTAKT

DIE KULINARIKMESSE AM

MESSEGELÄNDE IN

SALZBURG 2018

SEPTEMBER 2018

WO TRADITION AUF MODERNE

TRIFFT

Die Kulinarikmesse am Messegelände in Salzburg ist eine gelungene Mischung aus traditionellen Produkten, die auf dem Bauernmarkt ausgestellt sind und innovativen Nahrungsmitteln, die in den anderen Genusshallen präsentiert werden. Sie fand am 29. und 30.9.2018 statt und war kombiniert mit der auch sehr interessanten Sportmesse.

GENUSSALMEN IN SALZBURG – DA

SCHMECKT MAN DIE BERGE

„Gutes vom Bauernhof“ wurde in der Halle 1 ausgestellt, und eine kunstvoll gestaltete Erntekrone zierte den Eingang. Eigentlich musste man nur der Nase folgen, um den würzigen Speck zu finden…! Die Initiative GENUSS REGION ÖSTERREICH“ war u.a. mit einer „GenussAlm“, nämlich der Loosbühelalm vertreten. Familie Rohrmoser wartete mit eigenen Alm- und Hofspezialitäten auf, wie eingelegtem Ziegenkäse, Speck, Hartkäse, Butter, Brot und einem feinen Schnapserl. Da schmeckte man so richtig die Natur und die Würze der Almengräser. Auch von der „GenussAlm“ Kögerlalm , die besonders bekannt mit ihren Wildspezialitäten ist, gab es Besonderheiten: Einen echten Wildburger aus der GenussRegion Pongauer Wild, der von den Besitzern der Jagd, Familie Saller, liebevoll frisch auf der Messe zubereitet wurde. Ein Stück Natur zum Reinbeißen und genießen! Kräutertees, Honig, Marmeladen, Fruchtsäfte und auch Handwerk wie selbst gestrickte Socken und Hüttenschuhe erfreuten Besucher, die das Traditionelle suchten.

„(SCHNEE-)FLOCKENEIS“ GEFÄLLIG?

Eine ganz neue Welt eröffnete sich in den anderen Hallen und am Freiplatz, wo die herbstlich warme Sonne ihr Bestes gab. Wer kalorienarmes und gesundes Eis naschen möchte, ist bei „NEW SNOW ICE“ genau richtig, denn die „fluffige“ Eis-Innovation besteht aus frisch zubereiteten zarten Obstmarkeisflocken, wenig Zucker und kann auch lactosefrei und vegan hergestellt werden. Das speziell entwickelte Zerkleinerungsverfahren zaubert ein Schneeeis, das luftig leicht auf der Zunge schmilzt und dabei seinen unvergleichbar natürlichen und intensiven Geschmack entfaltet. Sehr fein, sehr g´schmackig, sehr teuer.

BISON UND BAUMKUCHEN

Der Bisonburger war auch nicht billig (- muss er ja nicht sein, ist ja eine besondere Spezialität -), aber saftig und tierisch gut. Mit Käse, karamellisierten Zwiebelringen und Ruccolablättern garniert und auf einem Bisonfellüberzogenen Tisch serviert. Schmatz. Gut, dass der ungarische Baumkuchenhersteller gleich dahinter seinen Wagen hatte, denn die heißen Teigrollen, die in Zimtzucker gewälzt werden, sind die ideale Nachspeise gewesen. Nicht ganz so kalorienarm wie SNOW ICE, aber trotz ihres unaussprechlichen Namens „Kürtőskalács“ unbedingt ein oder besser zwei Sünden wert!

SEMINARBÄUERIN CHRISTINE BAUER

BACKTE

Zahlreiches Showcooking von den Streetfoodwägen sorgte für Duftkombinationen, die an einen Kulturenmix erinnerten und ich wünschte mir, über einen größeren Magen verfügen zu können. „Christina“, eine Seminarbäuerin und Foodbloggerin („Backen mit Christina“), die durch ihre zahlreichen Backfilme- und Bücher bekannt wurde, zeigte ihr Können. Der Duft herzhafter Mehlspeisen zog verlockend durch die Halle. Jetzt musste man nur noch den „inneren Schweinehund“ bekämpfen und sich die übermächtigen Kalorien auf den zahlreichen Schaufitnessgeräten der Sportmesse wieder abtrainieren….oder in einem der futuristischen Relaxstühle sein Nachmittagsschläfchen halten. Dreimal dürft ihr raten, wo ihr mich gefunden hättet !
Messezentrum - Kulinarikmesse Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Erntekrone - Kulinarikmesse Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Christina backt - Kulinarikmesse Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich

BUCHTIPP 2

So schmeckt Österreich Wer noch mehr Inspiration zur Kulinarik haben möchte, findet sie in meinem Buch „So schmeckt Österreich“ oder auf meinem Foodblog Man findet interessante Berichte über das Produkt, Ausflugstipps und Anbieter der Region vor.
GenussRegionÖsterreich - Kulinarikmesse Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Baumkuchen - Kulinarikmesse Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Wild aus Österreich - Kulinarikmesse Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich New Snow Ice - Kulinarikmesse Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich Bisonfleisch - Kulinarikmesse Salzburg 2018 © Foto: Rasbortschan - So schmeckt Österreich
© COPYRIGHT-HINWEIS: DER GESAMTE INHALT DIESER WEBSITE IST DURCH COPYRIGHT GESCHÜTZT. Sollten Sie den Wunsch haben, etwas hiervon zu verwenden, stehe ich Ihren Wünschen grundsätzlich offen gegenüber. Anfragen zur möglichen öffentlichen Verwendung von Material, ob insgesamt oder nur in Auszügen, sind willkommen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an mich. Ihre Tatjana Rasbortschan